Tulpengarten

Entdeckendes Lernen e.V.

zurück zur Homepage Entdeckendes Lernen e.V.
Das Projekt Aktionen im Tulpengarten
Aktionen
Daten eingeben und ansehen Aktuelle Berichte ansehen Pädagogische Ideen zurück zur Tulpengarten-Startseite

Aktionen

   

 

 

   
Aus den Augen, aus dem Sinn? Oder:
Was geschieht unter der Erde?

Ist es nicht immer wieder ein Wunder, was mit eurer Tulpenzwiebel im Boden geschieht? Hier sind ein paar genauere Informationen.

Den Sommer über werden die Zwiebeln in der Gärtnerei kühl und trocken gelagert. Sobald die Zwiebel in der feuchten Erde liegt, beginnt sie zu erwachen. Es ist die Feuchtigkeit, die bei der schlafenden Zwiebel bewirkt, dass sie mit dem Wachstum beginnt.

Eine Zwiebel, die ihr im Oktober gepflanzt habt, wird um den Dezember herum ein dichtes Wurzelsystem entwickelt haben und ihr werdet nicht weit unter der Erdoberfläche einen kräftigen Trieb entdecken. In den Wintermonaten, bei kalten Temperaturen, schlagen die Zwiebeln langsam Wurzeln. Das gibt ihnen die Energie, im frühen Frühling zu sprießen. (In wärmeren Gegenden verschaffen wir ihnen diese kalten Temperaturbedingungen in unserem Kühlschrank auf künstliche Weise.) Werden die Temperaturen draußen wärmer, beginnen die Tulpen schneller zu wachsen, bis sie schließlich blühen. Zur Blütezeit ist eine eingepflanzte Zwiebel vollständig aufgebraucht und beginnt sich aufzulösen.

Die Hauptwachstumsphase

Die meisten Menschen werden an einem Beet mit Tulpen, die nach der Blüte grün zurückgeblieben sind, vorbeilaufen, ohne sie zu beachten. Sie wissen wenig darüber, dass das eine besonders wichtige Zeit im Leben dieser kleinen Zwiebel-Pflanze ist. Während dieser Zeit geschieht eine Menge in der Erde. Es ist die Zeit, in der sich der Energiefluss umkehrt und die Energie, anstatt nach oben zu fließen und Blüten zu bilden, sich nach unten wendet, um neue Zwiebeln zu bilden. Kleine Zwiebeln entstehen neben der Ursprungs-Zwiebel und beginnen zu wachsen. Pflanzenfachleute nennen diese Phase zwischen dem Blühen und dem Absterben der Pflanzen die Hauptwachstumsphase. Aus einer Tulpenzwiebel werden mehrere, die im nächsten Jahr neue Tulpen wachsen lassen. Deshalb ist es wichtig, die Tulpen zu düngen, nachdem sie geblüht haben, und die grünen Blätter stehen zu lassen, damit sie Energie aufnehmen, bis sie verwelken.

 

© Journey North, deutsche Fassung: Michael Haag